Seitenbereiche

Feststellungserklärung für die Grundsteuer

© Countrypixel - stock.adobe.com

Anlage Land- und Forstwirtschaft

Landwirte haben im Rahmen der Erklärungspflichten zur neuen Grundsteuerbemessung eine Feststellungserklärung abzugeben bzw. müssen die Abgabe einer Feststellungserklärung in Auftrag geben. Da die Verpachtung eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs steuerrechtlich als Fortsetzung des Betriebs gilt und somit keinen privaten Grundbesitz darstellt, müssen auch für verpachtete Betriebe entsprechende Erklärungen abgegeben werden.

Erforderliche Daten

Für land- und forstwirtschaftliches Vermögen ist der Vordruck GW 3 zu verwenden. Die Anlage GW 3 ist für jede wirtschaftliche Einheit des land- und forstwirtschaftlichen Vermögens abzugeben. Je nach Bedarf ist die Anlage Tierbestand (Vordruck GW 3A) ergänzend beizufügen. Für den Vordruck GW 3 sind u. a. folgende Daten/Informationen bereitzustellen: Angaben zu den Grundflächen wie Gemarkung, die 6-stellige Gemarkungsnummer, Flurstück/Nummer und amtliche Fläche, wobei die Flurstücke für jede Gemeinde gesondert anzugeben sind. Sofern ein Feld über mehrere Gemeinden verteilt ist, ist eine entsprechende Anzahl an Anlagen Land- und Forstwirtschaft zu erstellen. Darüber hinaus müssen Angaben über die Art der Nutzung der Flurstücke, Angaben zur Höhe der Ertragsmesszahl (bei bestimmten Nutzungen) sowie Angaben zur Bruttogrundfläche gemacht werden. Letzteres bezüglich der aufstehenden Wirtschaftsgebäude.

Anlage Tierbestand

Werden auf dem Landwirtschaftsbetrieb Tiere gehalten und/oder erzeugt, ist zusätzlich die Anlage GW 3A zur Feststellungserklärung abzugeben. Hierbei sind u. a. folgende Angaben erforderlich: Angabe der Größe der selbstbewirtschafteten Flächen. Diese setzen sich zusammen aus den eigenen Flächen zuzüglich gegebenenfalls hinzugepachteter Flächen. Die Angaben sind notwendig zur Überprüfung eines Zuschlags wegen verstärkter Tierhaltung bzw. zur Abgrenzung der landwirtschaftlichen oder der gewerblichen Tierhaltung. Darüber hinaus werden Angaben zu den Tierarten nach dem Durchschnittsbestand benötigt.

Stand: 25. Februar 2022

Bild: Countrypixel - stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen im Rahmen unserer Berufsberechtigung jederzeit gerne für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.

FP-Sign